Nach einer erfolgreichen Testwoche haben wir Steirer’s Hofladele eröffnet. Der Hofverkauf ist tagsüber immer geöffnet. Sie treten ein, suchen sich Ihre Ware aus. Frisch vom Bauernhof. Die Preise entnehmen Sie den aktuellen Preislisten. Auf dem Küchentisch stehen Rechner, Papier, Stift und eine kleine Kasse. Wenn Sie Ihren Einkauf getätigt haben, bitten wir Sie, das Geld für die Waren in die Kasse zu legen. Steirer’s Hofladele wird als Selbstbedienungsladen auf Vertrauensbasis geführt. Damit setzen wir in größerem Rahmen die guten Erfahrungen mit unserem Goggele-Direktverkauf fort. Alle Waren stammen aus eigener Produktion und/oder unserer benachbarten Bauernhöfe.

Einer der ersten Kunden war der Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Filmemacher Eberhard Hauff. Der langjährige Chef der ‚“Münchener Filmfestspiele“ kam in seinem Leben viel herum und deshalb zweifelt er an der grundsätzlichen Ehrlichkeit des Menschen. „In München würde man das mit der Selbstbedienung wohl sehr wörtlich nehmen“. Dazu Carolin Grabner: „Meinen Kundinnen und Kunden bringe ich grundsätzlich uneingeschränktes Vertrauen entgegen. Das Prinzip beruht auf Gegenseitigkeit. Wer am Bauernhof kauft, erwartet frische und gesunde Produkte, deshalb stehen erst einmal wir Bäuerinnen und Bauern in der Pflicht! Geschäfte auf Vertrauensbasis sind keine Einbahnstraße“. Eberhard Hauff zeigt sich tief beeindruckt. Gratuliert zur Eröffnung und sucht für Frau Charlotte ein paar Mitbringsel aus.

Zustimmung kam zum Thema „Vertrauen“ von Simone Dea, der neuen Nachbarin und Tierpflegerin im Streichelzoo des nahen Hotels Alpenresort Schwarz. Meine Familie und ich kommen aus Melbourne/Australien. Wir Großstadtmenschen waren jahrzehntelang Kunden in den offenen Shops der Farmer. Dort funktioniert das genauso wie hier bei Carolin. Du gehst hinein, wählst aus, bezahlst und bist dabei ehrlich“. Simone konnte ihren Mann Stephen überreden, gemeinsam mit den Kindern Nara (10 Jahre) und Liam (6 Jahre) nach Mieming zu übersiedeln. „Ich bin gebürtige Tirolerin. Wir wollen uns hier eine neue Zukunft aufbauen“.

Hannes Post vom Nachbarhof bringt gerade ein paar Sackerln frisch geerntete Erdäpfel zum Verkauf vorbei. Seine Familie setzt seit Jahren auf den freien Hofverkauf. „Bei uns steht ein Tisch am Heustadl, darauf haben wir die Erdäpfel-Sackerl platziert. Der Preis ist angeschlagen und das Geld wird in eine kleine Kasse geworfen. Das klappt seit Jahren hervorragend, sonst würden wir es nicht machen“.

Während wir alle noch über Prinzipien plaudern, gesellen sich drei weitere Damen hinzu. Tante Moni mit ihren Cousinen Patricia und Alexandra. Sozusagen enge Familienmitglieder der Grabners. Jetzt kommt Leben in Steirer’s Hofladele. „Schaut’s Euch um, ich hole inzwischen einen Eierlikör zur Begrüßung“, ruft ihnen Carolin, die Bäuerin vom Steirerhof zu. Allein diese Ankündigung sorgte dafür, dass die ohnehin schon gute Stimmung schlagartig noch besser wurde.

Der Steirer Bauer Andreas schaut vorbei und schüttelt Hände. Nur kurz, denn hinter dem Hof baut er „für die Kinder eine Teichanlage, mit Grillplatz und einen kleinen Offenstall für das Vieh“. Seinen Kühen soll es gut gehen, wenn Sie Mitte September von der Hochfeldern-Alm heimkehren. Jungbauer Emanuel (4) lädt mit Schwester Anna-Lena alle Kinder auf den hofeigenen Spielplatz ein. Hier langweilt sich kein Kind, während die Eltern einkaufen.

Mit der Eierlikörflasche in der Hand, erklärte Carolin Grabner, was es außer dem hausgemachten Eierlikör noch so alles gibt. Wir verkaufen frische Eier und ofenfrisches Brot vom eigenen Hof, Kartoffeln vom Bauernhof der Familie Post, alle Sorten hausgemachte Nudeln – eine Spezialität unseres Hauses und viele andere Produkte, die zum Teil auch von den anderen Bäuerinnen aus Mieming verkauft werden. Beispielsweise Marillen- und Moosbeermarmelade, Duftrosensgelee, Tiroler Bienenhonig, Rosensirup, allerlei Kräuterteemischungen, Würzkräuter zum Kochen, darunter Brotzeitwürzer, Wiesenkräutersalz, Maggikrautsalz oder sogar Hibiskussalz. Auch Meersalz mit Blüten.

Die Cousinen Patricia und Alexandra freuen sich über Selbstgestricktes wie Tascherln, Socken und andere Strickware. „Schöner kann das in keinem Kaufhaus sein“.

Wer in Steirer’s Hofladele eintritt, hat das Gefühl in einer Feinkost-Puppenstube zu sein. Der Blick fällt erst einmal auf einen geöffneten Bauernküchen-Kasten, indem alle kleineren Waren, anziehend bäuerlich verpackt, lagern. Marmeladen, Honig, Liköre, Tees, Kräuter, Gestricktes. Im Eck lagern Kartoffeln und frische Eier. „Bei uns kaufen sehr viele Stammkunden, die in Mieming oder auf dem Mieminger Plateau leben, aber zunehmend auch mehr Gäste, die statt Souvenirs, die es überall gibt, echte Mitbringsel vom Bauernhof für die Daheimgebliebenen kaufen möchten“, so Carolin Grabner.

„Nicht zu vergessen, Caro’s Eierlikör“, erinnert Tante Moni. „Wenn sich das in der Damenwelt herumspricht, wirst Du Dich über Zuspruch nicht beklagen können“.

Und wenn die Bäuerin gerade in der Nähe ist, kommt man auf einen Ratscher zusammen. Es gibt Kaffee und Selbstgebackenes und wenn die Stimmung steigt, auch schon einmal den berühmten, hausgemachten Eierlikör vom Steirerhof in Mieming. Schauen Sie vorbei – wir freuen uns über Ihren Besuch!

2 Kommentare